Besuch

Anfahrt
Die Gedenk­stätte ist über die B 72 von Georgsheil aus in Richtung Norden zu erreichen. An der Kreuzung in Engerhafe steht ein Hinweis­schild, das nach rechts auf das Mahnmal KZ Engerhafe hinweist. In unmit­tel­barer Nähe befindet sich auch eine Bushal­te­stelle des öffent­lichen Busver­kehrs. Bis zur Kirche und dem alten Pfarrhaus sind es von der Kreuzung aus nur 150m.

Öffnungs­zeiten
Die Gedenk­stätte KZ Engerhafe befindet sich im alten Pfarrhaus gegenüber der Kirche in Engerhafe. Da das Gebäude zurzeit saniert wird und ein neues Ausstel­lungs­konzept entsteht, können wir leider keine Besucher*innen im Pfarrhaus empfangen. Als Ersatz für die Ausstellung ist direkt vor der Fried­hofs­mauer eine Bauzaun­aus­stellung aufge­stellt worden. Das Mahnmal auf dem Friedhof mit den Gräbern der 188 Opfer, sowie das ehemalige Lager­ge­lände sind jederzeit zugänglich.

Eintritt
Der Eintritt in das Gelände und den Friedhof ist frei.

Begleitete Rundgänge
Begleitete Rundgänge für Gruppen können ganzjährig unter der Rufnummer
04941–6059166 oder 0174–1930697 oder per Mail unter lilokes@googlemail.com angemeldet werden.
Bei Gruppen­bu­chungen wird eine Aufwands­gebühr von 2,- Euro pro Person, (mindestens aber 40.- Euro) erhoben, die vor Ort bei der Führung zu entrichten sind.

Barrie­re­freiheit
Die Bauzaun­aus­stellung befindet sich auf dem schrägen Grasabhang am Rande der Kirch­warft und kann von dem angren­zenden Bürger­steig einge­sehen werden. Auf den Friedhof gelangt man über befes­tigte Wege gut zum Mahnmal.