Kuratoriumssitzung am 02.06.2022

Am Donnerstag, den 02. Juni 2022 traf sich in diesem Jahr zum ersten Mal wieder das Kuratorium. In den zurückliegenden zwei Jahren konnten diese Sitzungen nicht oder nur unregelmäßig stattfinden. Jetzt scheint der Zeitpunkt gekommen, dass dieses wichtige Gremium im Verein wieder regelmäßig stattfinden kann. Bisher waren vier Sitzungen im Jahr geplant, es scheint aber angebracht, sie ebenso oft wie die Vorstandssitzungen stattfinden zu lassen, damit der Vorstand zeitnah auf eventuelle Beschlüsse im Kuratorium reagieren kann.

Zunächst wurde aus den Arbeitsgruppen berichtet, die ihre Arbeit in der Pandemiezeit weitergeführt haben. Anschließend berichtete Simon Erpel über den Stand ihrer Arbeit am Projekt „Neue Ausstellung 2023“.

Eine größere Diskussion entwickelte sich dann bei dem Tagesordnungspunkt, welche der bisherigen neun Arbeitsgruppen wir zukünftig benötigen. Die Arbeitsgruppen, die ihre Arbeit fortgesetzt haben, sollen auch zukünftig weiterarbeiten: Die Veranstaltungsgruppe, die Forschungsgruppe, die Panzergrabengruppe und die Pädagogikgruppe, diese Gruppen sollen demnächst einberufen werden, ihren Sprecher festlegen und ihre nächsten Arbeitsschritte dem Kuratorium, das schon am 07.07.2022 um 17 Uhr erneut tagen wird, vorstellen. Sollten später weitere Arbeitsgruppen notwendig sein, können sie jederzeit durch das Kuratorium zugefügt werden.